Kommt ein Engel (s) geflogen
Foto: Sebastian Schwarz
Ausholen zum nächsten Duell: Hier kämpfen der Bleialfer Torschütze zum 1:1, Philip Schulte-Rentrop, und Mehrens André Schneider um den Ball. Dass nicht mehr Tore fielen, war den starken Torwartleistungen auf beiden Seiten zuzuschreiben.    
Aus der Hoffnung, sich mit einem weiteren Heimsieg in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisliga B I einzunisten, wurde aus Sicht der SG Bleialf/Mehlental nichts. Die Gastgeber stießen auf eine Mehren/Darscheider Mannschaft, die gut organisiert war und einen starken Rückhalt hatte.
Von Volker Jabin

BLEIALF | Technisch einen Tick besser, ließen die Gäste den Ball schnell durch ihre Reihen laufen und versuchten damit den stürmischen Abwehrversuchen der Heimmannschaft zu entgehen. Einer dieser Vorstöße führte nach einem genialen Pass von André Schneider auf Nils Esser zum frühen 0:1, als der Mehrener Torjäger den Ball neben dem linken Pfosten im kurzen Eck der Schneifeler unterbrachte (7.).

So richtig kamen die Hausherren nicht an der gegnerischen Abwehr vorbei, die um ihren  Spielertrainer Sebastian Stolz sehr gut arbeitete. In der 25. Minute wäre beinahe das 0:2 gefallen. Esser verstolperte aber nach einem schönen Zuspiel von Maurice Billaudelle. Kurz danach musste Esser verletzt ausgetauscht werden.

Mit viel Kampf versuchten die Bleialf/Mehlentaler den Gästen den Schneid abzukaufen und kamen damit der Linie von Schiedsrichter Marlon Manderfeld entgegen, der viel laufen ließ. Dies erregte zuweilen den zahlreich mitgereisten, lautstarken Anhang der Gäste.

In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte wurden die Hausherren gefährlicher. Fünf Minuten vor der Pause war Marcel Ewertz alleine durch, scheiterte aber am herauslaufenden Keeper der Gäste, Elias Engels. Dieser überzeugte im ganzen Spiel durch starkes Stellungsspiel und guten Paraden. Mit einer weiteren verhinderte er noch vor der Pause den Ausgleich, als sich Ewertz auf der rechten Seite durchgespielt hatte und auf Kapitän Marcel Busch flankte. Engels war beim Kopfball aber reaktionsstark zur Stelle und flog wieder richtig.

Die Hausherren begannen die zweite Hälfte stürmisch. Einen Bärendienst erwies Angreifer Jens Rogge seinem Team in der 54. Minute. Als der bereits Verwarnte  ein wenig unfreundlich zum Schiedsrichter war, flog er mit Gelb-Rot vom Platz. Dies erschwerte die Bemühungen der Gastgeber gegen den technisch reiferen Gegner.

Doch Aufgeben war nicht. Und so erzielte Philip Schulte-Rentrop nach einem Solo mit einem satten Schuss unhaltbar den Ausgleich zum viel umjubelten (68.).

Jetzt wurde es ein offener Schlagabtausch. Einmal klärte Bleialfs Tom Müller großartig, beim Gegenangriff lenkte Mehrens Sven Mohrs den Ball an den Innenpfosten.

Kurz vor Schluss scheiterte Mehren noch mal an Müllers, nachdem Mohrs Daniel Schmitz mit der Hacke schön bedient hatte. Den Schlusspunkt setzte Daniel Schmitz, als er den letzten Ball des Spiels an die Bleialfer Latte setzte.

Martin Rosch, der stellvertretende Kapitän der SG Bleialf/Mehlental, der im Interview den erkrankten Trainer Antonio Maci vertrat, sagte: „Die erste Halbzeit haben wir völlig verschlafen, schwächen uns dann durch den Platzverweis noch selbst. Dann war es mit unserer jungen Mannschaft schwierig. Aber wir haben in der zweiten Halbzeit gut gekämpft. Beide Mannschaften können mit dem Unentschieden zufrieden sein.“

Mehren/Darscheids Spielertrainer Sebastian Stolz sah es ähnlich: „Das Unentschieden geht in Ordnung. Schade, dass wir in Überzahl die Führung nicht über die Zeit gebracht haben. Uns fehlten von vornherein schon einige Verletzte, und wenn Nils Esser heute nicht so früh vom Platz gemusst hätte, hätte es vielleicht anders ausgesehen.“ 

SG Bleialf / Mehlental – SG Mehren/ Darscheid    1:1 (0:1)

Bleialf/Mehlental: Tom Müllers - Martin Rosch, Felix Knauf (85. Steffen Wio), Patrick Thielen, Kim Geider, Philip Schulte-Rentrop, Marcel Ewertz (83. Marco Gielen), Jonas Heinz, Kevin Winkelmann (33. Jonas Fussmann), Jens Rogge, Marcel Busch (78. Alexandru Madalin Buturoiu)

Mehren / Darscheid: Elias Engels - Philip Gundert, Simon Hahn, Maurice Billaudelle, André Schneider (70. Daniel Schmitz), Steven Palm, Daniel Schmitz, Sven Mohrs, Sebastian Stolz, Nils Esser (25. Andreas Hoppe), Marius Ring (85. Nico Schumacher) Schiedsrichter: Marlon Manderfeld (Birgel) - Zuschauer: 154 Tore: 0:1 Nils Esser (7.), 1:1 Philip Schulte-Rentrop (68.) Gelb-Rot: Jens Rogge (54./SG Bleialf / Mehlental/Unsportlichkeit)